Bet Gabriel am See Genezareth
Kulturzentrum

Das "Bet Gabriel-Zentrum am See Genezareth", welches direkt am Seeufer gelegen ist, wurde im Jahre 1993 durch die Sherover Stiftung unter der Direktion von Frau Gita Sherover, seligen Angedenkens, und in Kooperation mit Ze'ev (Velvale) Shor, dem damaligen Bezirksrats-vorsitzenden für das Jordan-Tal, im Andenken ihres geliebten Sohnes, Gabriel, gegründet.

Der Bau und die Planung des Zentrums wurden durch die Idee einer "Stätte für Kultur und Geistesaustausch für die umgebenden Einwohner und jegliche Kultur- und Kunstliebhaber" getragen.

Das Zentrum zeichnet sich durch seine architektonische Planung aus, welche die Steinbauten in Harmonie mit dem Grün der Gartenanlagen setzt. Die Planung und Gestaltung des "Bet Gabriel"-Zentrums durch die Architekten Ulrich Plasner, Dan Weinmann, Arthur Spector, Micha Amishar und der Innenarchitektin, Dora Gad, seligen Angedenkens, "Landschaftsarchitektur - Ulrich Plasner und Yair Eshel, Miller-Blum und Partner Landschaftsarchitektur GmbH" brachten ihm den Rechter-Preis für Architektur und den Preis für den "Beitrag zum schönen Israel" zur Landschaftsgestaltung ein.

In "Beit Gabriel" fand im November 1994 das historische Ereignis der formellen Unterzeichnung der Frieden-sverträge zwischen Jordanien und Israel statt, unter der Beteiligung des Jordanischen Königs Hussein und des damaligen Israelischen Premierministers, Jitzchak Rabin, selig sei ihr Angedenken.

Besucher im "Beit Gabriel" verspüren unmittelbar die besondere Atmosphäre, welche das Zentrum auszeichnet und durch Kunst, dem Drang nach Frieden und Kreativität zum Ausdruck kommt. Die unterschiedlichen Bereiche stehen den Besuchern und den Ausstellern offen, zwecks Wechselausstellungen und Vorstellungen von Künstlern und Schöpfern aus unterschiedlichen Kunstrichtungen:
Die Galerie - Malerei und Bildhauerei
Die Eingangshalle (Foyer) - Fotoausstellungen.
Die kleine Galerie - Unterschiedliche Kunstschöpfungen.
Der "Zaubergarten" - Einweihungsfeierlichkeiten und intime Cocktailpartys. Zu bestimmten Jahreszeiten beherbergt der Park zeitweise Fotoausstellungen.

Das große Amphitheater - von dort zeigt sich der See Genezareth in all seiner Pracht. Im Theater lassen sich Musik- und Tanzaufführungen für bis zu 2000 Besucher abhalten.

Das kleine Amphitheater - gegenüber dem See gelegen und geeignet für Aufführungen für bis zu 800 Besucher. Das Amphitheater ist Austragungsort für Gesangs- und Tanzveranstaltungen. An dieser Stätte fand die Unterz-eichnungszeremonie des Friedensvertrags zwischen Jordanien und Israel statt.

Das Restaurant von "Bet Gabriel" mit Blick auf die atemberaubende Landschaft des See Genezareth bietet ein vielfältiges und anspruchsvolles italienisches Menü an. Das koschere Restaurant serviert eine Vielzahl von hausgemachten Pasta, Fischgerichten, frischen Salaten und Appetit weckenden Desserts.

Im "Bet Gabriel" Zentrum befindet sich ein Auditorium mit 300 Sitzplätzen. Im Auditorium werden internationale Veranstaltungen, Aufführungen und Theaterstücke abgehalten und vorgeführt, darunter Premieren und Ausstrahlungen der populärsten und neuesten Kinofilme.

Neben dem Theatersaal werden weitere Filme auch im Kinosaal mit 100 Sitzplätzen ausgestrahlt. Dieser Saal dient ebenso der Abhaltung von Symposien und Konferenzen.

Die große Veranda - die grün blühende Veranda steht dem allgemeinen Publikum offen. Hier finden Kunst- und Photoausstellungen zum Thema "Natur" statt. Auf der Veranda lassen sich auch Einweihungsfeierlichkeiten und Cocktailpartys abhalten.

Die kleine Veranda - zwischen dem Myrthenbusch und dem Kumquatbaum werden diverse Auftritte und Skulpturen ausgestellt.

Der "Friedenssaal" - mit Blick auf den See Genezareth, die Golanhöhen und den Hermon-Berg erlangte symbolische Bedeutung seit dem gemeinsamen historischen Besuch des damaligen israelischen Premierministers, Jitzchak Rabin, und des Königs Hussein von Jordanien, selig sei ihr Angedenken.

Die Säle und Bereiche des Zentrums sind nach den zehn bedeutendsten Helden der Venezolanischen Geschichte benannt, dem Land, aus dem die Gründerin des Zentrums, Frau Gita Shreover, seligen Angedenkens, stammt.

Das "Bet Gabriel" Zentrum, welches sich in der Nähe von Zemach im Mittleren Jordan-Tal befindet, ist Gastgeber einer großen Anzahl von Konferenzen, Seminaren und Symposien. 6 private Sitzungssäle, Vortragssäle, ein anspruchsvolles Restaurant und eine innovative elektronische Ausstattung zur Projektion, Präsentation und Vorstellung der Daten stehen den Teilnehmern zur Verfügung.

"Bet Gabriel" ist ein Prachtbau am Ufer des See Genezareth, der sich sehen lassen kann. Sein ästhetischer Reiz, die landschaftliche Gestaltung, die ansprechende Promenade zum Ufer des See Genezareth und das umfangreiche Kulturprogramm ziehen jeden Monat Tausende von Besuchern an.

Besichtigungstouren und Vorträge im "Friedenssaal" lassen sich nach vorheriger Absprache organisieren.

Es wird keine Führungen: Sonntag, Freitag, Samstag und an Feiertagen
Private Führungen (nur dienstags), müssen per Telefon oder Fax bis 11:30 Uhr gebucht werden.
Gruppen Besuche müssen im Voraus telefonisch vereinbart werden: + 972-4-6751175. Fax: + 972-4-6751187
Die Führungen findet Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 14.00 Uhr dauern.

Kontaktinformation:
Telefon: +972-4-6751175
Fax: +972-4-6751178
E-mail: bg@betgabriel.co.il

tour_pic10
tour_pic09
tour_pic14
tour_pic01
tour_pic08
tour_pic13
tour_pic18
tour_pic07
tour_pic05
tour_pic04
tour_pic02
tour_pic03
peace02
peace01
peace00
peace04
peace05
peace04
pic_about04